Zum Inhalt springenZur Suche springen

Dr. Lea Schäfer

Aktuell: Projektleitung des BMBF-Projekts »Syntax of Eastern Yiddish Dialects« (seyd) (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

11/2017–12/2018 Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung zum Pilotprojekt »Ostjiddische Dialektsyntax: Eine Pilotstudie anhand der Fragebögen des 'Language and Culture Archive of Ashkenazic Jewry'« (Syntax of Eastern Yiddish Dialects) an der Abteilung für jiddische Kultur, Sprache und Literatur der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2016–2017 Stipendium für besonders qualifizierte promovierte Wissenschaftlerinnen der Marburg University Research Academy (MARA)

2014–2016 Postdoc am DFG-Projekt »Die sprachliche Position des Westjiddischen zwischen Deutsch und Ostjiddisch« an der Philipps-Universität Marburg am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft (AG Sprachgeschichte)

2015 Promotion mit Auszeichnung im Fach »Linguistik«, Universität Marburg

2011–2014 Doktorandin am DFG-Projekt »Westjiddisch im (langen) 19. Jahrhundert« an der Philipps-Universität Marburg am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft (AG Sprachgeschichte)

2011 Master of Arts »Germanistische Linguistik«, Universität Marburg

2009 Bachelor of Arts »Deutsche Sprache und Literatur«, Universität Marburg

  • Sprachwandel und Variation
  • historische Varietäten germanischer Sprachen
  • Mündlichkeit und Schriftlichkeit
  • Interaktion von Syntax, Morphologie und Phonologie
  • Schäfer, Lea (im Ersch.): »A Language is its Dialects: The Geolinguistics of Eastern Yiddish«. In: Bannasch, Bettina / Reichert, Carmen / Wildfeuer, Alfred (Hg.): Die Nationalsprache der Juden oder eine jüdische Sprache? Die Fragen der Czernowitzer Sprachkonferenz in ihrem zeitgeschichtlichen und räumlichen Kontext (Conditio Judaica).
  • Schäfer, Lea (im Ersch.): »Wie bairisch ist Jiddisch?« In: Sammelband zur 14. Bayerisch-Österreichischen Dialektologentagung (BÖDT) (ZDL-Beihefte).
  • Schäfer, Lea (im Ersch.): »Ist eine strukturalistische Dialektologie noch zeitgemäß?« In: Syntax aus Saarbrücker Sicht Bd. 4 (ZDL-Beihefte).
  • Schäfer, Lea (im Ersch.): »Adaptionen kleiner Sprachen im deutschsprachigen Theater«. Diercks, Willy / Langhanke, Robert / Westergaard, Astrid (Hg.): Theater in kleinen und regionalen Sprachen. Hildesheim, Zürich und New York: Georg Olms Verlag (Kleine und regionale Sprachen, Bd. 7).
  • Schäfer, Lea (2021): Flexion im Wandel: Eine multifaktorielle Analyse zur Eigennamenflexion in kontinentalwestgermanischen Dialekten. (Habilitationsschrift; dem FB09 der Universität Marburg vorgelegt)
  • Schäfer, Lea (2020): »Die Erschließung des Language and Culture Atlas of Ashkenazic Jewry für die Dialektsyntax«. In: Christen, Helen / Ganswindt, Brigitte / Herrgen, Joachim / Schmidt, Jürgen Erich (Hg.): Regiolekt – Der neue Dialekt? Akten des 6. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD). (ZDL-Beihefte 182). Stuttgart: Steiner, 269–288. PDF
  • Schäfer, Lea (2020): »Modus und Tempus im Jiddischen: Analysen zum Konjunktiv in den jiddischen Dialekten«. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 87.3, 328–374. PDF
  • Schäfer, Lea (2020): »kommen und Bewegungsverb in westgermanischen Varietäten« In: Syntax aus Saarbrücker Sicht Bd. 3 (ZDL-Beihefte), 145–190. Manuskript
  • Schäfer, Lea (2020): »Jiddische Wenkerbögen. Nebst Überlegungen zur Genese jiddischer Pluraldiminution auf Basis der Wenkermaterialien.« In: Minderheitensprachen und Sprachminderheiten: Deutsch und seine Kontaktsprachen in der Dokumentation der Wenker-Materialien (Deutsche Dialektgeographie), 167–206. Manuskript
  • Schäfer, Lea (2019): »Möglichkeiten und Grenzen der Fragebogenmaterialien des 'Language and Culture Archive of Ashkenazic Jewry' am Beispiel der Wortstellung von Verbpartikeln« In: Colloquia Germanica Stetinensia (28), 5–31. PDF
  • Schäfer, Lea (2019): »Between fiction and reality: The Vienna Jewish cabaret as a mirror of Vienna Jewish speech«. In: Journal of Jewish Languages, 1–18.
  • Schäfer, Lea & Schallert, Oliver (2019): »Sprachen ohne Grammatik«? Die Morphosyntax von Numeralia in deutschen Sondersprachen In: Sprachwissenschaft Bd. 44 Heft 4, 386–405.
  • Schäfer, Lea (2018): »Outlawing Orality: Western Yiddish Reflexes in German Fiction.« In: Journal of Historical Sociolinguistics.
  • Schäfer, Lea (2017): »Zur Rolle von Salienz im Sprachkontakt – Poetische Lizenzen als Quelle des deutsch-jiddischen Sprachkontakts.« In: Sprachkontaktforschung – explanativ. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik Bd. 84) Stuttgart: Steiner, 362–382.
  • Schäfer, Lea (2017): »On the frontier between Eastern and Western Yiddish: The Language of the Jews from Burgenland.« In: European Journal of Jewish Studies Vol 11, 130–147.
  • Schäfer, Lea (2019): Hessisches Jiddisch. Quellen zur Sprache der Juden im zentralhessischen Raum. Jüdische Kultur. Studien zur Geistesgeschichte, Religion und Literatur, Hg. Karl Erich Grözinger. Wiesbaden: Harrassowitz.
  • Schäfer, Lea (2017): Sprachliche Imitation – Jiddisch in der deutschsprachigen Literatur (18–20. Jahrhundert). Language Variation (2), Hg. John Nerbonne, Dirk Geeraerts. Berlin: Science Press. doi: 10.17169/langsci.b116.259. PDF
  • Schäfer, Lea (2016): »Weit weniger als ein 'Hauch von jüdischer Aussprache' – Zur Sprache von A.W. Schlegels Shylock.« In: Athenäum, Jahrbuch der Friedrich-Schlegel Gesellschaft 26. Jahrgang, 221–242.
  • Schäfer, Lea & Leser, Stephanie & Cysouw, Michael (2016): »Imitating Closely Related Varieties.« In: The Future of Dialects: Selected papers from Methods in Dialectology XV, 246–260. doi: 10.17169/langsci.b81.153 PDF
  • Fleischer, Jürg & Schäfer, Lea (2014): »Jiddisch in den Marburger Wenker-Materialien. In: Jiddistik Mitteilungen. Jiddistik in deutschsprachigen Ländern.« Nr. 52, 1–34.
  • Schäfer, Lea (2014): »Morphosyntaktische Interferenzen im jiddisch-alemannischen Sprachkontakt. Eine Untersuchung anhand westjiddischer Dialektliteratur des Elsass.« In: Huck, Dominique (Hrsg.). Alemannische Dialektologie: Dialekte im Kontakt. Beiträge zur 17. Arbeitstagung für alemannische Dialektologie 2011. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik Beihefte 155). Wiesbaden/Stuttgart: Steiner, 247–260.
  • Schäfer, Lea (2013): »Jiddische Varietäten im Berlin des 19. Jahrhunderts: Analyse der "Lebenserinnerungen" Aron Hirsch Heymanns.« In: Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden. Bd. 21, 155–177.
  • Fleischer, Jürg & Schäfer, Lea (2012): »Kasus nach Präposition in westjiddischen Quellen des (langen) 19. Jahrhunderts.« In: Marion Aptroot, Efrat Gal-Ed, Roland Gruschka, Simon Neuberger (Hg.): Leket: Yidishe shtudyes haynt. Jiddistik heute. Yiddish Studies Today, 415–436. PDF
  • Fleischer, Jürg & Schäfer, Lea & Simeon, Ute (2011–2015): Online Datenbank zu "Quellen zum Westjiddischen im (langen) 19. Jahrhundert"
  • Schäfer, Lea (2013): »Was braucht es für einen Juden? Sprachliche Imitationen in Literatur und Film.« In: literaturkritik.de, Nr. 6, Juni 2013
  • Schäfer, Lea (2013): Miszelle zum Dissertationsprojekt Literaturjiddisch. Als Apokryphe zu Matthias N. Lorenz' Essay Gwald geschrign! In: literaturkritik.de, Nr. 6, Juni 2013 [Fn 16].
  • Rezension zu Alexander Beider (2015): »Origins of Yiddish Dialects« Oxford: Oxford University Press. 648 pp. (Oxford Linguistics). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (84) 2017, Heft 1.
  • Schäfer, Lea (2008): Das Elsässer Jiddisch in zwei Theaterstücken von Josy Meyer: eine linguistische Analyse anhand ausgewählter Phänomene. (Bachelorarbeit) dx.doi.org/10.17192/ed.2016.0002 PDF
  • Schäfer, Lea (2010): Die jiddischen Varietäten in der Autobiographie A.H. Heymanns: eine Analyse ausgewählter grammatischer Phänomene. (Masterarbeit) dx.doi.org/10.17192/ed.2016.0003 PDF
  • Schäfer, Lea (2014): Imitationen des Jiddischen in der deutschsprachigen Literatur: Studien zur Struktur fiktionaler Sprache. (Dissertation) dx.doi.org/10.17192/z2016.0493 PDF

 

Verantwortlichkeit: