Zum Inhalt springenZur Suche springen

XXIV. Symposium für Jiddische Studien in Deutschland

4. bis 6. Oktober 2021 in Trier

(Call for Papers)

Das XXIV. Symposium für Jiddische Studien in Deutschland wird vom 4. bis 6. Oktober 2021 an der Universität Trier stattfinden. Dieses jiddistische Forum wird jährlich im Wechsel von den Jiddistik-Lehrstühlen der Universitäten Trier und Düsseldorf veranstaltet.

Wir laden Sie herzlich ein, Vortragsangebote in Form einer kurzen Zusammenfassung des Referats an die Symposiumsleitung einzusenden. Vorschläge für Sitzungen mit drei oder vier Referaten müssen zusammen mit Abstracts für die einzelnen Vorträge eingereicht werden. Die Referate können auf Jiddisch oder Deutsch gehalten werden, die Redezeit beträgt 20 Minuten. Zusammenfassungen können bis zum 1. April 2021 eingesendet werden.

Wie in den Vorjahren haben wir auf ein einengendes Rahmenthema verzichtet, um keines der Forschungsfelder der Jiddistik auszugrenzen. Interdisziplinäre Forschung mit einem jiddistischen Bezug wird ebenfalls gern berücksichtigt.

Wir planen das Symposium in Präsenzform, sollte sich daran etwas ändern und die Notwendigkeit bestehen, die Veranstaltung digital durchzuführen, werden wir Sie rechtzeitig darüber unterrichten.

Das Symposium ist offen für alle an der Jiddistik Interessierten. Ein Unkostenbeitrag von € 20,00 ist auf dem Symposium zu entrichten. Bitte melden Sie sich frühzeitig an.

Prof. Dr. Simon Neuberg

FB II - Jiddistik

Universität Trier

Prof. Dr. Marion Aptroot

Abt. für jiddische Kultur, Sprache und Literatur, Institut für Jüdische Studien

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

 

Anmeldung und Informationen:

FB II – Jiddistik
Universitätsring 15
54286 Trier
Deutschland


www.jiddistik.uni-trier.de

Verantwortlichkeit: